Markentag Sommerspritzer
Familie Querfeld & Der Dritte Mann

Wenn die Marke Wien "vom Kaffeehaus in die Unterwelt" führt.
Zum Wiener Marken Tag inszenierte der Brand Club Austria ein buntes Programm für seine Mitglieder.

"Unternehmern und Markenverantwortlichen eine willkommene und einzigartige Gelegenheit zu bieten, sich auszutauschen, wertvollen Input zu erhalten und tief in die Welten erfolgreicher Marken einzutauchen": so erklärt der Brand Club Austria die Zielsetzung der von ihm initiierten "Marken Tage". Nach diesem Credo bot man am vergangenen Mittwoch ein Potpourri verschiedener Marken der Stadt Wien.

Wiener Kaffeehaus-Dynastie, Kanalgeschichten und Filmkult

Gestartet wurde am Karlsplatz im Café Museum, einem von mittlerweile zehn Gastronomiebetrieben von Irmgard und Berndt Querfeld. Im Rahmen ihres Vortrags erläuterte Irmgard Querfeld was es braucht, um ein Café-, Patisserie und Gastronomie-Imperium mit 350 Mitarbeitern erfolgreich zu führen. Seit 1976 betreibt die Familie Kaffeehäuser in Wien – neben dem Café Museum unter anderem auch das Café Landtmann neben dem Wiener Burgtheater, das Parkcafé Schönbrunn sowie das Bootshaus an der Alten Donau. 

Anschließend tauchte man tief in die Wiener Unterwelt ab, denn die Mitglieder des Brand Club Austria begaben sich im Rahmen einer "3. Mann Tour" ins Wiener Kanalnetz. Dort, wo einst der britische Filmklassiker "Der dritte Mann" mit Orson Welles alias Harry Lime gedreht wurde und heute die 250 Wiener Kanalarbeiter ihren Dienst verrichten, wurde den Mitgliedern des Band Club Austria die Stadt unter der Stadt präsentiert. 

Nach einem Spaziergang über den Wiener Naschmarkt, einem der beliebtesten Plätze der Stadt und ebenfalls eine Marke für sich ging es ins nahe gelegenen Dritte Mann Museum, das weltweit einzige Museum, das ausschließlich einem Kinofilm gewidmet ist und von Gerhard Straßgschwandtner betrieben wird.Nach einer Führung durch das Museum folgte schließlich eine Diskussion der Teilnehmer mit Josef Gottschall (Wien Kanal), Gerhard Straßgschwandtner (Dritte Mann Museum) sowie Elisabeth Kuntner (Vienna Film Commission) über die Marke "Der Dritte Mann", Filmmarketing und Filmtourismus in der österreichischen Hauptstadt.

Ausklang im Bootshaus

Nach den informativen Vorträgen endete der Wiener MarkenTag mit einem sommerlichen-entspannten Get-together im Bootshaus der Familie Querfeldt an der Alten Donau. Brand Club Austria Geschäftsführerin Charlotte Hager über die Ziele der MarkenTage: "Im Rahmen unserer MarkenTage möchten wir die DNA einer Marke erspüren. Indem wir uns direkt zu den Unternehmen begeben und dort tiefgehende Vorträge und Diskussionen stattfinden, ermöglichen wir den Teilnehmern einen direkten und besonders nachhaltigen Einblick in die Welten erfolgreicher Marken."

 
 
 
arrow_upward